Wolken

Die Wolken werden durch Wassertröpfchen und in grossen Höhen durch Eiskristalle gebildet. Wenn Luft aufsteigt, kühlt sie sich ab und damit steigt die relative Feuchte, obwohl sich der absolute Feuchtigkeitsgehalt dabei nicht ändert. Bei 100 % relativer Feuchte kondensiert der Wasserdampf und es kommt zur Wolkenbildung.

Die Klassifikation der Wolken ist ziemlich kompliziert, darum erwähne ich hier nur die wichtigsten Wolkentypen: Cirrus, Cirrocumulus, Cirrostratus, Altocumulus, Altostratus, Stratocumulus, Stratus, Cumulus, Nimbostratus, Cumulonimbus.

Beim Fotografieren von Wolken hat manchmal der Autofokus seine liebe Mühe scharf zu stellen. Man kann einen Wolkenrand anvisieren, dann funktioniert es besser oder man stellt die Schärfe manuell ein (falls man so einen Fotoapparat besitzt). Wolken können einen Belichtungsmesser in die Irre führen, darum wäre es vorteilhaft Belichtungsreihen mit Unter- und Überbelichtung zu machen.

Redensarten
Auf Wolke sieben schweben. (glücklich, verliebt, in Hochstimmung sein)
Über den Wolken schweben. (realitätsfern sein, in einer Fantasiewelt leben)

Lied von Reinhard Mey: Über den Wolken. (kann man auf Youtube sehen)

Auf dieser Webseite finden Sie noch mehr Wolkenbilder.
Altocumulus lenticularis Sommer, Wolken Wolken weisse Wolken
Wolken über dem Vierwaldstätterse  Sommer Thermik  Wetter im Sommer  Wolke, Sonnenstrahlen 
Wolken abend Wolken Himmel Wolken Loch in den Wolken
verhangener Himmel Wolken, Thermik Gewitter Wolke Wolkenbild
Wolen braun tiefhängende Wolken Thermik über den Bergen Wolkenfoto
Wolken über Cham Cirren Himmel über Zug Wolken über dem Zugersee Sommer Wolke
       

 

     
Grüne