Swisspor-Brand

Am 25. Mai 2007 ist in Steinhausen (Kanton Zug, Schweiz) die Fabrikhalle der Firma Swisspor abgebrannt. Die Mitarbeiter haben erste vergebliche Löschversuche unternommen. Die Feuerwehren der umliegenden Ortschaften, die am Einsatz beteiligt waren, konnten zwar ein Übergreifen des Feuers auf die Lagerhalle nicht verhindern, aber die Nachbarliegenschaften konnten gerettet werden. Das Feuer wurde durch einen technischen Defekt verursacht.

Weil grosse Mengen von Polystyrol verbrannt sind, war die Rauchsäule von weitem zu sehen. Was man auf den Fotos nicht darstellen kann, ist der bestialische Gestank von verbranntem Plastik. Ein Feuerwehrmann musste sich wegen Reizung der Atemwege in Behandlung begeben. Es gab beim Grossbrand sonst keine Verletzten oder Toten unter den Einsatzkräften. Ein neugieriger Mann fiel von einem Baum, weil er den Brand besser sehen wollte - er wurde daraufhin von der Sanität betreut.
Swisspor, Rauchsäule Swissporbrand Swissporbrand, Feuerwehr Swisspor, Rauchsäule
Swissporbrand, Feuerwehr Swisspor, Feuerwehrleute Swisspor, Feuer Swissporbrand, Feuerwehr
bilder
Swisspor-Brand Swissporbrand, Bild Swisspor, Feuer Swissporbrand, Rauchsäule
Brand, Swisspor Swissporbrand, Feuerwehr Swissporbrand, Feuerwehr Swisspor, Feuerwehr
       
So sah es aus am Tag nach dem Brand der Swisspor-Fabrik. 
Brand, Swisspor Swisspor Swissporbrand Brand, Swisspor
Swissporbrand  Brand, Swisspor eingestürzte Halle  Swissporbrand, Schaden